2015 I Rennrad-Trainingslager auf Mallorca (Alcudia)

Es war wiedermal eine grandiose Woche im Süden, ein feines warm-up auf der Rennradinsel.

weitere Fotos

2014 | Velochicks beim Wachauer Radmarathon

 

Die vier Velochicks Mariella Pauls, Johanna Hofleitner, Ursula Huber und Irmy Beck machten sich am 13.7. auf zum Wachauer Radmarathon, zwei davon als Marathon-Neulinge. Hier geht es zu den Rennberichten von Johanna und Mariella.

2013 I Velochicks beim 24h Klimaschutzbiken in Kaindorf

Unter den mehr als 1000 TeilnehmerInnen hat sich das 4-köpfige Damenteam der velochicks bestehend aus Eva Stadtschreiber, Claudia Ramskogler, Mariella Pauls und Martina Weinzettl unters Starterfeld gemischt. Mit einer Gesamtleistung von 733,8 Kilometer, 7585 Höhenmeter und einer Durchschnittlichen Fahrgeschwindigkeit von 30,6 Kilometer pro Stunde sicherte sich das Damenteam ganz klar den (Solo-)Sieg in der Kategorie 4er Damen! zum ganzen Bericht I weitere Fotos

2012 I Rebecca beim 12h Klimaschutzbiken in Kaindorf

Welcher Drahtesel mich auch immer getreten hatte, ich weiß es nicht mehr. Eines Tages wachte ich auf und wusste ich müsse heuer ein Rennzeichen in meiner Lebens-to-do-Liste setzen. Und damit es sich auch auszahlt sollten es 12-Stunden-Sattelsitzen sein.

zum ganzen Bericht

2011 I Rennrad-Trainingslager in Portugal (Algarve)

Es war ein eine phantastische Woche, ein super Trainingslager, eine souveräne Orga & eine feine Truppe, die sich gut aufeinander einstellte. Fette Bonuspunkte gibt’s für die Landschaft und die Vegetation, Abzüge hingegen fürs Wetter – und dafür dass die Zeit gar so schnell verflog!

zum ganzen Bericht I weitere Fotos



Text: Johanna Hofleitner I Fotos: Martina

2010 I Rennrad-Trainingslager auf Sizilien

Für Lisa als Kücken stellte die Fahrt auf den Ätna, genauer gesagt zur Gondelstation, Ende der Straße beim Rifugio Sapienza, den Höhepunkt dieser Woche dar. Das sind insgesamt 2000 Höhenmeter vom Hotel Sporting Baia weg, mehr als auf unseren Österreich - Radrundfahrt Scharfrichter, den Großglockner, dorthinauf sind es „nur“ 1650 Höhenmeter. Was schließt Ihr daraus – genau: dort hinauf will Lisa auch noch – heuer!

zum ganzen Bericht...



Text: Helmut Kreuzwirth I Fotos: Martina